Menü

Kostenfreie Beratung 0800 0101600

Glasfaserausbau

08.10.2020

Schnelles Internet für Firmen in Penig

envia TEL baut Glasfaserleitung von Dittmannsdorf nach Tauscha. Das Unternehmen verlegt ab Mitte Oktober über sechs Kilometer leistungsstarke Glasfaserinfrastruktur. Den ansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden steht Highspeed-Internet zur Verfügung, das je nach Bedarf Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

Konkret erfolgt die Baumaßnahme von der Dittmannsdorfer Straße entlang bis zur Straße Am Pfaffenbusch und dem Ziegeleiweg. Von der Leipziger Straße geht es weiter entlang der Kohlestraße und der Bahnhofstraße bis zur Thierbacher Straße. Nach der Querung der Zwickauer Mulde verläuft die Glasfaserleitung weiter entlang der Staatsstraße 57 bis ins Gewerbegebiet „Penig/Tauscha“ und weiter entlang der Tauschaer Straße bis ans Ende des Ortsteils.

„Dieses Projekt stellt eine gute Ergänzung zu dem durch die Stadt Penig geplanten Breitbandausbau dar, bei dem wir Synergien effektiv nutzen“, sagt Thomas Eulenberger, Bürgermeister der Stadt Penig.

Die Baumaßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten und wird voraussichtlich im Herbst 2021 vollumfänglich fertiggestellt sein. Das Unternehmen richtet auf Wunsch die entsprechenden Glasfaserdirektanschlüsse kostenpflichtig ein und bietet auch die passenden Internet-, Telefon- und Vernetzungsdienste.

„Die Glasfaser ist die Hauptschlagader der Gigabit-Gesellschaft. Nur die Glasfasertechnologie bietet die notwendigen Bandbreiten für heutige und künftige digitale Geschäftsprozesse. Mit der Anbindung an unser Glasfasernetz schicken wir die Unternehmen mit Lichtgeschwindigkeit ins Gigabit-Zeitalter“, erklärt Stephan Drescher, envia TEL Geschäftsführer.

Weitere Informationen zum Breitbandausbau in Penig finden sie hier:
Penig und Tauscha
Penig – Wernsdorf