Kostenfreie Beratung 0800 7238838

Lichtgeschwindigkeit für Firmen in Jahnsdorf OT Pfaffenhain

envia TEL sorgt für schnelles Internet im Jahnsdorfer Ortsteil Pfaffenhain. Das Unternehmen erschließt seit Anfang April das Gewerbegebiet „Am Verkehrslandeplatz“ mit leistungsstarker Glasfaserinfrastruktur. Den rund 15 ansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden steht Highspeed-Internet zur Verfügung, das je nach Bedarf Übertragungsgeschwindigkeiten bis 10 Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

Albrecht Spindler, Bürgermeister der Gemeinde Jahnsdorf: „Die Versorgung mit schnellem, leistungsfähigem Internet ist gerade im ländlichen Raum existenziell für die ansässigen Unternehmen, um ihre Marktposition zu halten und im Wettbewerb mitmischen zu können. Aber auch für uns als Gemeinde ist der Anschluss des Gewerbegebietes ein wichtiger Faktor. Denn nur, wenn wir den zukünftigen Anforderungen von Industrie und Wirtschaft gerecht werden, können wir unsere Standortattraktivität weiterhin halten.“

Für den Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsnetz der envia TEL werden knapp zwei Kilometer Glasfaserleitungen verlegt. Der enviaM-Telekommunikationsdienstleister richtet auf Wunsch die entsprechenden Glasfaserdirektanschlüsse ein und bietet auch die passenden Internet-, Telefon und Vernetzungsdienste.

„Eine gute Breitbandversorgung ist ein entscheidender Standortvorteil und damit wichtig für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Die meisten Betriebe benötigen schon heute Bandbreiten von mehreren Hundert Megabit pro Sekunde“, erklärt Stephan Drescher, envia TEL-Geschäftsführer. „Wir bauen hier eine Glasfaserinfrastruktur auf, mit der die ansässigen Firmen für heutige und zukünftige Online-Anwendungen und die Chancen der Industrie 4.0 bestens gerüstet sind.“

Für die Unternehmen und Gewerbetreibenden im Gewerbegebiet „Am Verkehrslandeplatz“ findet am 20.06.2019 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr ein Unternehmerfrühstück der envia TEL statt. Informationen rund um den Glasfaserausbau sowie die Produkte und Tarife werden dort präsentiert.

Der Anschluss des Gewerbegebietes „Am Verkehrslandeplatz“ ist eines von 350 Projekten der envia TEL zum Ausbau des Glasfasernetzes in Mitteldeutschland in den nächsten fünf Jahren. Der Telekommunikationsdienstleister hat seit dem Jahr 2000 bereits mehr als 300 Industrie- und Gewerbegebiete sowie Bürokomplexe in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit leistungsstarken Internetanschlüssen versorgt. Grundlage dafür ist das mehr als 5.500 Kilometer lange, eigene Glasfasernetz.

Weiterführende Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen der envia TEL finden Sie hier.