Menü

Kostenfreie Beratung 0800 0101600

26.07.2020

envia TEL treibt Glasfaserausbau für Unternehmen in Lugau/Erzgebirge voran

Der enviaM-Telekommunikationsdienstleister verlegt seit Ende Juni entlang der Bundestraße 180 von Lugau/Erzgebirge bis nach Niederwürschnitz über 4,5 Kilometer leistungsstarke Glasfaserinfrastruktur. Den ansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden steht Highspeed-Internet zur Verfügung, das je nach Bedarf Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

Konkret umfass die Baumaßnahme folgende Abschnitte: Hohensteiner Straße, Chemnitzer Straße, Albert-Schweitzer-Straße, Bahnstraße, Güterstraße sowie Stollberger Straße bis zum Umspannwerk Niederwürschnitz.

Thomas Weikert, Bürgermeister der Stadt Lugau/Erzgebirge: „Als Anteilseigner an der enviaM, Mutterunternehmen der envia TEL, sind wir sehr dankbar für diese zukunftsweisende Investition in unserer Stadt. Das Engagement der envia TEL zeigt einmal mehr die enge Verbundenheit des Unternehmens in unsere Region und hin zu seinen kommunalen Wurzeln. Die Baumaßnahmen im Stadtgebiet sind aktuell nicht zu übersehen, da zeitgleich nun auch die Deutsche Telekom in ihr Netz investiert. So wird Lugau/Erzgebirge Schritt für Schritt fit gemacht für die schöne neue digitale Welt.“

Voraussichtlich Ende September wird die Baumaßnahme fertiggestellt sein. Das Unternehmen richtet auf Wunsch die entsprechenden Glasfaserdirektanschlüsse kostenpflichtig ein und bietet auch die passenden Internet-, Telefon- und Vernetzungsdienste.

„Mit dem Glasfasernetz setzt Lugau/Erzgebirge auf die zukunftssichere Lösung. Denn nur die Glasfasertechnologie gewährleistet höchste Leistung, um die stetig wachsende Nachfrage nach Bandbreite heute und in Zukunft zuverlässig decken zu können“, erklärt Stephan Drescher, envia TEL-Geschäftsführer. „Wir danken der Stadt für Ihre Unterstützung und die Zusammenarbeit. Gemeinsam stärken wir so die Zukunftsfähigkeit der Region.“

Weitere Informationen zum Breitbandausbau in Lugau finden sie hier: Lugau