Menü

Kostenfreie Beratung 0800 0101600

envia TEL nutzt erstmals die SkyWrap®-Technologie

23.11.2020

envia TEL nutzt erstmals die SkyWrap®-Technologie

Damit ist envia TEL das erste Unternehmen in Deutschland, welches das Verfahren zur Luftkabelverlegung im Bereich Glasfaser im Einsatz hat.

Bei dem Glasfaserausbauprojekt zwischen dem sächsischen Belgern und dem brandenburgischen Brottewitz stand das Projektteam vor einer großen Herausforderung: Die Querung des Elb-Deiches. Der Deich, auf der Sächsischen Seite durfte aufgrund seiner Bodenbeschaffenheit und einer möglichen Flutgefahr nicht durchbohrt werden. Die Lösung: eine Luftkabelverlegung.

Um die Deich-bedingte Unterbrechung der Strecke zu überbrücken, fiel die Entscheidung auf SkyWrap®: Bei diesem Verfahren wird eine Rolle mit einem Glasfaserkabel auf einem bestehenden Freileitungskabel von einem Mast zum nächsten gezogen, während es sich spiralförmig um das Leiterseil wickelt. Die SkyWrap®Methode gilt ressourcenschonend, praktikabel und langlebig und ist so ausgelegt, das die vorhandene Infrastruktur statisch und elektrisch nicht beeinflusst wird.

Vor Ort sah das ganze wie folgt aus: Je ein Glasfaserkabel wurde auf den beiden äußeren Leiterseilen zwischen zwei Abspannmasten in einer Höhe von 14 Metern über einer Strecke von ca. 75 m (über dem Deich) angebracht und anschließend manuell vom Boden aus aufgezogen.

Die Luftkabelverlegung war ein voller Erfolg und die neue Technologie hat bewiesen, dass sie für schwierige Szenarien bestens geeignet ist.

Auch unser Partner Kellner Telecom hat über das SkyWrap®-Pilotprojekt berichtet. Lesen Sie hier mehr: SkyWrap®- Pilotprojekt in Deutschland