Menü

Kostenfreie Beratung 0800 0101600

15.06.2021

Gelungene Kommunikation mit glasklarer Stimme und strahlendem Lächeln

Übervolle Terminkalender, eine Besprechung jagt die nächste und jedes Zeitfenster will genutzt werden. Sie kennen diese Situation? Während wir noch vor wenigen Monaten durch die Büroetagen liefen, um nicht zu spät zum Treffen mit den Kollegen zu kommen, sitzen wir heute regelmäßig im virtuellen Konferenzraum. Der Garant dafür, dass im Anschluss an das Online-Meeting alle wieder zufrieden an neue Aufgaben gehen können, ist eine gute Geschäftskommunikation – und eine zuverlässige Internetverbindung.

Ruckeln sorgt für Ärger

Wahrscheinlich wird sich unsere Kommunikation zeitnah zu einem merklichen Teil wieder in das reale Arbeitsleben vor Ort verlagern. Die Vorteile virtueller Meetings sind allerdings ebenso wenig von der Hand zu weisen: Sie können schnell eingerichtet werden, es ist keine Raumreservierung nötig und sie bringen Menschen, die über verschiedene Standorte und Länder verteilt sind, zusammen. Wenn das Kamerabild allerdings stockt, der Sprecher kaum zu verstehen ist oder der Bildschirm beim Teilen von Dokumenten immer wieder einfriert, dann ist das für alle Beteiligten unerfreulich. Sitzen neben den Kollegen noch Kunden oder Geschäftspartner im Boot, kann eine schlechte Verbindung zudem recht peinlich werden. Schließlich möchte niemand seine wertvolle Zeit in Ruckeln und Rauschen investieren. Umso wichtiger ist also die Frage, wie eine gute Geschäftskommunikation gelingen kann.

Kommunikation auf drei Ebenen

Ob geschäftlich oder privat: Was macht eigentlich eine gute Kommunikation aus? Um diese Frage zu beantworten, ist ein kurzer Blick auf die Ebenen der Kommunikation sinnvoll. Denn wir machen uns mitnichten nur verbal – also durch das gesprochene oder geschriebene Wort – sondern auch über Gestik, Mimik und die Modulation unserer Sprache verständlich. Sicherlich ist jedem schon einmal der Begriff der nonverbalen Kommunikation zu Ohren gekommen. Ein Lächeln, Schulterzucken oder auch ein offener Blick können unterschiedliche Signale senden. Wenn wir mit dem Tempo, der Lautstärke oder der Melodie unserer Stimme arbeiten und zudem noch unterschiedliche Betonungen wählen, dann bewegen wir uns im Bereich der paraverbalen Kommunikation. Zusammen ergeben die drei Ebenen der Kommunikation ein Bild, das uns nur in seiner Gesamtheit wirklich ausdrucksstark ist. Fehlen einzelne Komponenten, so kann es schnell zu Missverständnissen kommen. Erwähnt sei hier zum Beispiel der freundlich-ironische Kommentar, der ohne das dazugehörige Augenzwinkern schnell zum Affront werden kann.

Weit mehr als nur eine technische Hürde

Wenn wir es während unseres virtuellen Treffens also mit schlechter Bild- und Tonqualität zu tun haben, dann ist das weit mehr als nur ein technisches Ärgernis. Schlechte Verbindungen schränken unsere Kommunikationsmöglichkeiten drastisch ein – und machen die Geschäftskommunikation ineffizient. Darüber hinaus führt eine miese Tonqualität früher oder später dazu, dass die Zuhörer gelangweilt sind, müde werden und mental aus dem Gespräch aussteigen. Dabei kann gerade in Sachen Sound ohne großen Aufwand viel erreicht werden, wenn Unternehmen bei der Anschaffung von Headsets auf Güte statt günstig setzen. Eine Investition, die sich sicherlich lohnt.

Breitband stützt stabile Kommunikationskanäle

Stimmt die Qualität der Endgeräte, entscheidet letztlich ein Faktor darüber, ob ein Online-Meeting toppt oder floppt: die Internetverbindung. Letztlich kann ein Treffen noch so gut vorbereitet und die genutzte Technik noch so gut sein: Wenn die Verbindung zu schwach ist, gibt es selbst für die beste Präsentation kein Durchkommen. Die Glasfaser-Anschlüsse von enviaTEL stützen eine stabile Kommunikation auf allen Ebenen. Damit kommt es während eines Videocalls nicht mehr zum Ruckeln oder Hängen. Sprachmelodie, Betonung und Lautstärke werden glasklar übertragen, während Kamerabilder mit guter Auflösung den Sprecher nicht nur schemenhaft erkennen lassen, sondern auch seine Mimik und Gestik zeigen. So sind ideale Rahmenbedingungen für eine gelungene Geschäftskommunikation geschaffen – damit sich der Sprint von einem Besprechungsraum zum nächsten auch lohnt.

Beitrag teilen

Blog